BL Logo BKSD SSLS A r rgbMittagstisch Frenke Burg Startseite

  • Aktuelles

Bertolt Brecht

DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS

Eine Theateraufführung der Klasse 4v und des Theaterkurses

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19.00 Uhr
Freitag, 17. Juni 2011, 19.00 Uhr
Samstag, 18. Juni 2011, 19.00

Aula Burg Liestal - Eintritt frei - Kollekte zur Deckung der Unkosten

Drucken

Gumboot-Dance-Fever

Während der Blockwoche vom 17. bis 21. Januaur haben sich unser Erstklässler/-innen auf eine etwas andere Art kennen gelernt....und erstaunlich gut harmoniert!

Sehen Sie selbst:

Drucken

Finisher Gigathlon 2010

Liebe Gigathleten und Gigathletinnen

Vorab gratulieren wir euch allen ganz herzlich. Ihr habt grossartigen Einsatz gezeigt und seid  "Finisher des Burg - Gigathlons 2010"!

Einmal mehr gab es keine Unfälle und dank der vielen Helferinnen und Helfer haben alle, früher oder später, den Weg ins Ziel gefunden.

In der unten stehenden Tabelle findet ihr die gestoppten Zeiten und die Ranglisten.

Wir wünschen euch einen guten Endspurt vor den Ferien und freuen uns bereits auf den Gigathlon 2011. Ihr seid doch auch wieder dabei, nicht wahr?!


Dieses Jahr hatten wir nur einen Single-Athleten, Matthias König. Er hat die gesamte Strecke (alleine!) in einer Superzeit von 2:06.19 absolviert!

 

Rangliste der 2.Klassen Rangliste der 3. und 4. Klassen

2l2                                
2:08.52                
4w                                
1:52.40
2k 2:10.01 3z Glöörli 1:57.26
2y3 2:16.42 3l2 2:00.20
2y1 2:19.47 3m 2:06.32
2m2 2:23.43 3u1 2:06.49
2l1 2:28.42 3k 2:11.03
2y2 2:33.53 3x2 2:12.08
2m2 (handgestoppt) 2:37.10 3q 2:12.36
2m3 2:38.32 3l1 2:15.15
3z Janoanjuda 2:17.02
3z Äffli 2:17.37
4u 2:18.22
3x1 2:24.44
LehrerInnen-Team 2:02.47 3z 2:53.43

Bilder

 

  • DSC01888
  • DSC01880
  • DSC01878
  • DSC01892

Drucken

Solar-Ballone

Im Werkunterricht der 4. Klassen entstehen Solarballone. Die schwarze, nur 0,01 mm dicke Polyethylenfolie wird entsprechend dem zuvor erarbeiteten Schnittmuster zugeschnitten.

Dann werden die Teile mit dem Lötkolben zusammengeschweisst.

Die Sonne erwärmt die Luft im Inneren der Hülle. Die Luft dehnt sich aus und tritt durch die Füllöffnung aus. Der Ballon wird dadurch immer leichter und beginnt zu fliegen, nur die Drachenschnur hindert ihn am wegfliegen.

Nach dieser Erprobungsphase werden nun anspruchsvollere Formen in Angriff genommen! Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Olivier Pellaton

Drucken

Weitere Beiträge ...